Installation von Perl unter Windows 98

An dieser Stelle eine Schritt für Schritt Anleitung für die Installation von Perl (ActiveState) unter Windows 98

  1. Website http://www.cpan.org/ports/index.html aufrufen.
  2. In der Liste Win32 anklicken.
  3. Es steht eine Liste von Perl-Versionen für Windows zur Auswahl. Ich empfehle den Download von ActivePerl von www.activestate.com ... also auf den Link klicken
  4. Nun muß man sicherstellen, daß der Rechner die Mindestanforderungen für die ActivePerl-Installation verfügt. Auf der ActivePerl-Download-Seite stehen mehrere Betriebssysteme zur Auswahl. Für den hier beschriebenen Weg wähle ich also den Punkt 'Windows 95, 98, ME'.
    Für diese Betriebssysteme ist der Windows Installer 2.0+ erforderlich. Also Installiere ich diesen (dem Link zum Windows Installer 2.0+ folgen)
  5. Es erscheint das übliche Download-Fenster - hier wähle ich 'Das Programm speichern' aus und klicke auf [OK]
  6. Als nächstes ist der Speicherort des Installers anzugeben ... also ein Verzeichnis Deiner Wahl. Klicke auf [Speichern] und der Download beginnt (ca. 1,6 MB)
  7. Anschließend führe ich das gerade heruntergeladene Programm per Doppelklick aus
  8. Die Installation verläuft automatisch ... allerdings ist danach ein Neustart des Computers notwendig
  9. Wenn der Computer neu gestartet ist, geht es weiter mit der Perl-Installation ... dazu rufe ich wieder die ActivePerl-Downloadseite auf und klicke auf [Next] unten auf der Seite
  10. Auf der nächsten Seite befindet sich eine Tabelle mit den jeweiligen Download-Links ... hier wähle ich direkt den ersten: Windows MSI (8Mb)
  11. Nun öffnet sich wieder das bekannte Download-Fenster und ich wähle diesmal 'Die Datei von Ihrem aktuellen Ort öffnen' Je nach Verbindungsgeschwindigkeit dauert der Download jetzt ein paar Minuten. Anschließend wird die Perl-Installation gestartet.
  12. Nun startet der 'ActivePerl Setup Wizard'
    Setup Schritt 1
    Ich klicke einfach auf [NEXT]
  13. Jetzt erscheint ein Fenster mit der Lizenzvereinbarung. Dort wähle ich (natürlich) 'I accept the terms in the License Agreement' und klicke auf [NEXT]
  14. Das nächste Fenster möchte den Speicherort für Perl erfahren ... ich klicke einfach auf [NEXT] denn C:\Perl\ ist für mich OK.
  15. Nun erscheint ein anderes Fenster, daß die Möglichkeit gibt PPM3 zu installieren.
    PPM installieren ?
    PPM ist ein PackageManager, der es erlaubt die Perl-Pakete aktuell zu halten (PackageManager sind im Linux-Umfeld weit verbreitet und eine sehr gute Sache) also wähle ich 'Enable PPM3 to send profile info to ASPN' und klicke auf [NEXT]
  16. Das nächste Fenster bestätige ich ebenfalls nur mit [NEXT], da hierdurch der Perl-Pfad in Windows eingebunden wird und ein Aufruf der Programme später mit perl <Programmname.pl> möglich ist. Ebenfalls möchte ich die Dateiendung .pl mit Perl verknüpfen lassen.
  17. Nun muß ich lediglich noch auf [Install] klicken und Perl wird installiert.
  18. Die oben gewünschte Eintragung des Pfades zu Perl funktionierte bei mir offensichtlich nicht (in Ermangelung des Scripting Hosts, den ich nicht installiert habe) ... also muß ich den Pfad manuell eintragen
    Fehlermeldung 
'Pfad'
    Ich klicke also auf [OK] und die Installation läuft erstmal weiter.
  19. Nach abgeschlossener Installation erscheint das folgende Fenster, in dem ich nur auf [Finish] klicke.
    Abschluß der Installation
  20. Nun soll eigentlich der Rechner neu gestartet werden. Das Setup zeigt das mit der folgenden Dialogbox an:
    Neustart ? [J/N]
    Ich wähle [No], um den Rechner nicht neu zu starten, da ich vorher gerne noch die Pfadvariablen ändern möchte (s. Schritt 18)
  21. Die Pfadvariablen werden in 'C:\autoexec.bat' eingetragen. Dies geht am besten mit 'notepad'. Also rufe ich 'notepad' auf und lade die 'autoexec.bat', um den Pfad einzutragen:
    [...]
    PATH=C:\WINDOWS;C:\WINDOWS\COMMAND;C:\PERL\BIN
    [...]
  22. Nachdem die Änderung an der 'autoexec.bat' gespeichert sind, starte ich den Rechner neu
  23. Um zu testen ob Perl aufrufbar ist, starte ich die 'MS-DOS Eingabeaufforderung' und gebe
    perl -v
    ein. Dies sollte die Ausgabe der Versionsnummer von Perl bewirken. Die Ausgabe ist bei mir:
    Ausgabe von 
Perl -v
  24. Wenn keine Fehlermeldung erscheint ist Perl einsatzbereit.

Martin Holz | Impressum

Valid HTML 4.01!